s'Meschiger Kirchablättle


Buchpräsentation „Leben in Meschach“
Umschlagbild von Herbert Bell, Götzis


Nach dem Sonntagsgottesdienst in der Kirche St. Wolfgang wurde am 8. Juli 2018 den Besuchern das beinahe „druckfrische“ Buch von Christl Lampert, geb. Vogel aus Meschach (Jahrgang 1946) vorgestellt.

In einer glänzenden Festrede beschrieb Mag. Wolfgang Berchtold das Leben und Wirken der Autorin und fasste den Inhalt ihres Werkes zusammen. Es ist kein Buch, das mit Jahreszahlen und verschiedenen Daten gespickt ist, sondern besteht im Wesentlichen aus Erzählberichten, die aus Nacherzählungen und persönlichem Empfinden entstanden sind. So werden unter anderem der Jahresablauf an Werk- und Festtagen, die Arbeit in Haus, Garten und Stall, sowie die Bewirtschaftung der steilen Wiesen und Wälder beschrieben.

Im letzten Abschnitt ihres Buches sind noch 12 Mundart-Texte abgedruckt, von denen Christl Lampert persönlich ein paar Kostproben – und zwar auswendig – zum Besten gab.

Foto: Wolfgang Berchtold

Bei fröhlichem Beisammensein wurden zum Abschluss Brötchen und verschiedene Getränke genossen.

Georg Schwab