Schola


Kontaktperson:
... | EMAIL: Pfarre


Schola - Singen heißt doppelt beten

Das Wort Schola bedeutet in der lateinischen Sprache Schule und wird "Scola" ausgesprochen.

Vor Jahrhunderten nannte man eine nur aus Männern bestehende Gesangsgruppe , welche die Gottesdienste musikalisch mitgestaltete, Schola. Hauptsächlich wird der Gregorianische Choral in lateinischer Sprache gepflegt. Aber auch in deutscher Sprache werden andere meditative und spirituelle Gesänge zum Gotteslob und zur Erbauung der Gläubigen gesungen. Die lateinischen Choräle sind zum jeweiligen Sonntag genau vorgegeben (Proprium) und so werden auf allen Kontinenten in vielen Kirchen dieselben Choräle am selben Tag gesungen. Dank der Schola ist auch unsere Pfarrkirche St. Ulrich nun manchmal Teil dieses weltumspannenden Netzes der Kirchenmusik! Katholisch heißt ja allumfassend.



Die Schola ist seit vielen Jahren ein Herzensanliegen von Pfarrer Toni Oberhauser gewesen. Vor etwa einem Jahr wurden seine Gebete und sein unablässiges und nachdrückliches Urgieren bei allen Jahreshauptversammlungen des Kirchenchores erhört.

Es bildete sich eine wohlklingende Schola aus 5 Frauen und 6 Männern. Die meisten von ihnen sind auch beim Kirchenchor aktiv. Der erste Anlass war bei der Kircheneinweihung nach der Umgestaltung und Renovierung.

Wolfgang Kremmel



...