Annabruderschaft | Arbogastbruderschaft

Kontaktperson:

Rainer Büchel | Pfarrer
Tel. 0676 / 83240 8134
EMAIL: Pfarrer Rainer Büchel






Vorsitzender (kraft Amtes): Pfarrer Rainer Büchel
stv Vorsitzender (Brudermeister): KR Hermann Metzler
stv Brudermeister: Mag. Wolfgang Türtscher
Aktuar: Armin Bell
Schatzmeister: Mag. Kurt Friedrichs
Bildungsreferent: Rainer Heinzle
Bruderschaftsräte: Gaby Frick, aLR Dr. Rainer Gögele, Franz Hassler, aBgm LAbg Werner Huber, Helmut Loacker, Elfi Rhomberg

Die Bruderschaft ist bestrebt, durch die Unterstützung wichtiger religiöser, sozialer und kultureller Anliegen öffentlichen Nutzen zu stiften.



Jedes Jahr gestaltet der Freundeskreis den Annatag.

Annatag 2009
Bericht vom Annatag 2009

Fotos: Norbert Loacker





25. Mai 1740
Joseph Benedikt, Bischof von Chur, bewilligt die kanonische Errichtung der St. Anna-Bruderschaft bei dem berühmten Gnadenort St. Arbogast im Montforter Feld zu Götzis unter gleichzeitiger Bestätigung ihrer Statuten.
Quelle: Dokument aus dem Landesarchiv
Daten aus monasterium.net - http://www.mom-ca.uni-koeln.de/mom/AT-VLA/GoetzisPfA/5505/charter


5. September 1740
Papst Benedikt XIV. verleiht allen Mitgliedern der bei der Kirche St. Arbogast errichteten St. Anna-Bruderschaft für den Tag des Eintritts in dieselbe sowie für die Todesstunde, ebenso für den Besuch jener Kirche am Hauptfest der Bruderschaft, bei Erfüllung der üblichen Bedingungen je einen vollkommenen Ablass, ferner bei Besuch jener Kirche an vier bestimmten Tagen im Jahr bei Erfüllung bestimmter Bedingungen einen unvollkommenen Ablass von 7 Jahren und 7 Quadragenen, desgleichen für verschiedene gute Werke je einen Ablass von 60 Tagen.



27. Mai 1661
Papst Alexander VII. erteilt den Brüdern und Schwestern von der Bruderschaft des hl. Arbogast, Bischof und Bekenner, verschiedene Ablässe.
Dokument aus dem Landesarchiv
Daten aus monasterium.net - http://www.mom-ca.uni-koeln.de/mom/AT-VLA/StArbogast/6711/charter